Seit mehr als 200 Jahren steht die frunol delicia® GmbH für richtungsweisende Schädlingsbekämpfung:

  • nachhaltig zur Umwelt,
  • innovativ im Verfahren,
  • effizient im Verbrauch!

Das Übernehmen von Verantwortung für Mensch und Umwelt ist unsere Philosophie und stand seit Anbeginn im Mittelpunkt unseres Engagements.

Seit der Unternehmensgründung im Jahre 1817 bestimmt dieses Mehr an Bewusstsein die Arbeit und das Denken der frunol delicia® GmbH.

Denn wer viel erreichen will, muss mehr tun …

 

Die bestmögliche Verbindung von Qualität, wirtschaftlicher Effizienz und Umweltverträglichkeit ist uns seit den Anfängen unseres Unternehmens wichtig und wird es auch in Zukunft sein.

Durch innovative Produktentwicklungen, moderne Herstellungsverfahren und dem systematischen Ausbau unseres Vertriebsnetzes erzielen wir für unsere Kunden und Partner ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und heben uns damit im Markt deutlich hervor.

Absatz- und umsatzstarke Produktlinien entwickeln und erzeugen wir an leistungsstarken Standorten, an denen wir vorhandenes Know-how permanent erweitern und produktive Potenziale bündeln. Auf diese Weise können wir unsere Position und Marktpräsenz im Sektor Schädlingsbekämpfung immer

weiter ausbauen.

Mehr Qualität, mehr Service und nicht zuletzt mehr Mut zu neuen Wegen sind die Merkmale unserer Unternehmenspolitik, von denen alle Kunden und Partner der frunol delicia® GmbH nachhaltig profitieren.

Angefangen hat die Firmengeschichte 1817 in der Apotheke „Zum weißen Adler“ in Delitzsch. Die Idee der selektiven und gezielten Schädlingsbekämpfung entstand dort und ist noch heute der zentrale Bereich des Unternehmens. Seit 1993 wurden in den Standort in der Dübener Straße 15 Millionen Euro investiert. Schädlingsbekämpfungsmittel werden fast weltweit geliefert.

Mehr als 80 Mitarbeiter

Seit 1993 wurden am Standort in Delitzsch in Sanierung und Modernisierung weit über

15 Millionen Euro investiert.

Über 80 Mitarbeiter hat das Unternehmen derzeit, das im Jahr 2016 auch den kaufmännischen Firmensitz von Unna in Westfalen nach Delitzsch in Nord-Sachsen verlegte.

 

Erfolgreiche Privatisierung

Mit ihm war es unmittelbar nach der politischen Wende gelungen, einen geeigneten Investor zu finden und letztlich auch die erfolgreiche Privatisierung zu vollziehen. Die damals von der Treuhand eingesetzten Geschäftsführer Manfred Böhme und Klaus Stelzner hatten sich über das normale Maß hinaus engagiert, um das Unternehmen zukunftsfähig zu gestalten. Der West-Unternehmer, Herr Jürgen Friedel, führte die Frunol GmbH mit Sitz im westfälischen Unna. Zunächst operierten die beiden Unternehmen Delicia GmbH und Frunol GmbH getrennt, erst 1997 erfolgte die Zusammenlegung und es entstand die heutige frunol delicia GmbH.

Apotheke erschließt neuen Markt

Die Wiege allen Anfangs stand in der Apotheke „Zum weißen Adler“ in Delitzsch. Dort gab es 1817 bereits Freybergs giftfreien Rattenkuchen. Allein mit pharmazeutischen Produkten war die Apotheke nicht überlebensfähig. Man musste sich einen neuen, zusätzlichen Markt erschließen. Lebensmittel waren sehr wertvoll, mussten vor jedem Schädling geschützt werden. Damit war die Idee der selektiven und gezielten Schädlingsbekämpfung geboren, die bereits damals der zentrale Bereich des Unternehmens wurde.

In Führungsrolle als Premiumhersteller

Das Unternehmen hat sich den aktiven Schutz der natürlichen Ressourcen auf die Fahnen geschrieben. So ist es unter anderem gelungen, die als Schnecken-Linsen bekannten Schneckenbekämpfungsmittel, bei gleicher Effizienz, in der Aufwandsmenge zu halbieren. Ähnliche Erfolge sind dem Unternehmen auch in der Feld- und Wühlmausbekämpfung gelungen. Dies war allerdings nur mit immer ausgereifteren, hochtechnologischen Produktionsmethoden zu erreichen. In Europa findet sich das Delitzscher Unternehmen in einer Führungsrolle und als Premium-Produktanbieter wieder. Diese Premiumprodukte fußen zu 95 Prozent auf einer Lebensmittelbasis, die im Umfeld von Delitzsch auf etwa 3000 Hektar produziert werden. Ihre Produkte werden von Delitzsch aus in den Europäischen Markt geliefert, aber auch nach Australien, Nordamerika, Russland Japan sowie in diverse arabische Staaten.